Familie Moß trotzt dem Regenwetter im anderen Holland

Laser-Game und Bowling statt Regen

Es regnete tatsächlich, als sich Familie Moß aus Meppen Mitte November auf den Weg ins andere Holland machte. Wie passend, schließlich hatten sie sich für einen „perfekten Tag bei Regenwetter“ beworben. Was sie auf ihrem herbstlichen Ausflug in die niederländische Grenzregion erlebten und wie sie dem Regen mit Bowling und Laser-Game die Stirn boten, erzählen sie hier:

Hof van Eckberge

Nach einer längeren Fahrt (lieber einen weiteren Tag hierfür einplanen) ging es zum zweiten Etappenziel, dem Hof van Eckberge in Eibergen. Dort durften wir am reservierten Tisch Platz nehmen (allerdings in der Nähe des Eingangsbereichs) und von dort aus den Indoor-Spielplatz erkunden. In der Halle gab es mehrere Aquarien zu bestaunen und auch der Snoozleraum für die Kleinsten war sehr ansprechend gestaltet. Das deutschsprachige Personal war sehr aufmerksam und freundlich, und auch die Speisekarte gab es in mehreren Sprachen. Bei schönem Wetter ist sicherlich auch der Besuch des Streichelzoos und des weitläufigen Parkgeländes mit Outdoor-Spielplatz lohnenswert. Aufgrund der Witterung blieben wir aber drinnen. Wir haben das Lasergame mit fünf Personen ausprobiert, welches den Kindern großen Spaß machte. Die Anleitung war auf Niederländisch, jedoch fragten uns die Mitarbeiter, ob wir alles verstanden hätten und standen mit Rat zur Seite.

Da wir uns mittags aufgrund der Straßenverhältnisse verspätet hatten, wurde uns eine Bowlingbahn von 16-17 Uhr angeboten. Vielen Dank an dieser Stelle an den Hof van Eckberge! Das Servicesystem empfanden wir als sehr angenehm und somit entfiel das Bedienen einer Schalttafel. Gut zu wissen: abends werden die Bowlingbahnen ein bisschen teurer – daher standen später alle vier Bahnen leer. Nach dem Bowling durften wir uns am heißen Buffet stärken. Dieses ließ keine Wünsche offen! Suppen, Hauptspeisen, Kindergerichte, vegetarische Speisen, Nachtischbuffet – es war für jeden Geschmack etwas dabei. Übrigens ist dieses All-Inclusive-Buffet freitags günstiger als samstags und sonntags. An dem Sonntag, als wir dort waren, machten daher nur wenige Familien von diesem Angebot Gebrauch. Man konnte aber zum Beispiel auch Pommes und /oder andere Gerichte aus der Karte bestellen. Zuletzt ging es müde, aber gut gelaunt auf die ca. einstündige Heimreise.
Quelle: (Emsland Kurier, 29 November 2015, Seite 7)

Wir rufen Sie zurück

Neu!
Neuer Lageplan

Drinnen und draußen zahlreiche spaßige Aktivitäten!